Katholische Kindertagesstätte
Schulstraße 31
26871 Aschendorf
049 62 - 7 00
amanduskindergarten@ewetel.net
AKTUELL TAGESSTÄTTE FAMILIENZENTRUM BETREUUNG KONZEPT TEAM PROJEKTE FOTOS CHRONIK LINKS SONSTIGES KONTAKT START FÖRDERKREIS
Gesetzl. Grundlagen und unser Auftrag
Traditionsreiche Geschichte
Aspekte zur heutige Lebenssituation
Unser Bild vom Kind
Ziele unserer päd. Arbeit
Grundsätzl. Aussagen zu unserer päd. Praxis
Unser berufl. Selbstverständnis
Zusammenarbeit mit den Eltern
Vielfalt unter einem Dach
Förderkreis
Kooperation im Netzwerk
Quellenverzeichnis
Begriffserklärungen
Schlusswort


Konzept 2013 (Druckversion duplex)
Ziele unserer pädagogischen Arbeit
Persönlichkeitsentwicklung-Selbstständigkeit-Verantwortlichkeit-Zuversicht

ICH-Kompetenz

Die Kinder sollen eine gute Beziehung zu ihrem Körper herstellen, zu einem positiven Körperbewusstsein gelangen, und ihre körperlichen Möglichkeiten und Grenzen zunehmend besser einschätzen lernen.

Sie sollen versuchen ihre Stärken und Schwächen insgesamt zu erkennen, sich mit allen Gefühlen und Bedürfnissen annehmen und ausdrücken lernen.

Die Kinder sollen zunehmend Fähigkeiten entwickeln, in allen Lebensbereichen unabhängiger, selbstständiger zu werden und entscheiden zu lernen, wann und von wem Hilfe zu holen ist, wenn die eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten (noch) nicht ausreichen.

Die Kinder sollen zunehmend eigene Entscheidungen treffen und dafür einstehen. Sie sollen eigene Standpunkte entwickeln und vertreten. Interessen und Vorlieben sollen bei den Kindern geweckt und gefördert werden.

Sachkompetenz

Die Kinder sollen vielfältige Materialien und den sachgemäßen Umgang mit ihnen kennen lernen, die Lebensumwelt mit allen Dingen darin umfassend wahrnehmen, begreifen und altersentsprechend verstehen lernen. Durch die gewonnenen Erfahrungen und Erkenntnisse können die Kinder zunehmend aktiv und angemessen handeln.

Glaube

Wir sehen in jedem der uns anvertrauten Kinder ein Geschöpf Gottes. Unser Anliegen ist es, Gottes Zusage an den Menschen sichtbar zu machen und diese Zuversicht für die Kinder erlebbar zu vermitteln. Die Persönlichkeit jedes einzelnen Kindes wollen wir auf diese Weise stärken und entfalten und so den Zugang zum christlichen Glauben zu vertiefen, bzw. zu ermöglichen.

Sozialkompetenz

In einer Gruppe sollen sie lernen:

  • Kind unter anderen Kindern zu sein

  • sich auf eine aktive Kommunikation und Interaktion mit Anderen einzulassen

  • sich auf Regeln zu verständigen und diese auch einzuhalten

  • Konflikte als Bestandteil zwischenmenschlicher Beziehungen kennen zu lernen, für die es aber Lösungen gibt

  • Verantwortung und Mitgefühl für Andere einzuüben


nach oben